⚠ COVID 19 : OUR TEAM IS HERE TO HELP YOU OVERCOME THIS CRISIS.

Überwachung und Verwaltung von Futtermittelbeständen: die heutigen Herausforderungen

Überwachung und Verwaltung von Futtermittelbeständen: die heutigen Herausforderungen

In einem landwirtschaftlichen Betrieb, wie auch in der Industrie oder im Dienstleistungssektor, ist das Problem der Logistik und der Lagerverwaltung ein zentrales Anliegen. Ist der Lagerbestand ausreichend? Wie können die Lagerkosten reduziert werden? Warum sollten Sie Ihre Silos mit einem Sensor überwachen? Wann sollen die Getreidelieferungen erfolgen? All das sind Fragen, die sich Landwirte und Genossenschaften stellen können und für die sie nicht immer die richtigen Lösungen haben.

Um Probleme im Zusammenhang mit der Verwaltung der Getreidelagerung erfolgreich zu lösen, ist es zunächst notwendig, sie gut zu verstehen. Der Mangel an Präzision bei den gesammelten Informationen ist oft die Ursache für die verschiedenen Probleme, die auftreten. Aber es gibt auch andere Elemente, die den Landwirten Schwierigkeiten oder Unannehmlichkeiten bereiten, wie z. B. der Zeitaufwand für die Beurteilung der Lagerbestände oder Sicherheitsfragen.

La problématique de niveau de stock dans les silos-1

Füllstandsmessung für Getreide zu grob

Um die Lieferungen zu optimieren und immer genügend Vorrat zu haben, ohne die Kapazität der Silos zu überschreiten, ist es wichtig, die genaue Menge des gelagerten Getreides zu kennen. Diese Messung des verfügbaren Bestands ist jedoch oft ungenau, entweder weil sie visuell durchgeführt wird oder weil die im Silo installierten Füllstandssensoren Feuchtigkeit, Wasserinfiltration, Temperaturschwankungen und dem Vorhandensein von Staub ausgesetzt sind, die die Daten verfälschen.

Es stimmt, dass moderne Lösungen zur Bestandskontrolle, wie Sensoren und andere vernetzte Objekte, die Messgenauigkeit schrittweise verbessert haben. Aber die genauesten von ihnen sind nicht immer die am einfachsten im Feld zu implementierenden und auch nicht die am wenigsten teuren. Wenn es darum geht, ein System unter den Füßen des Getreidesilos zu installieren, muss dies vor der Installation untersucht werden oder es müssen größere Arbeiten vor der Installation an einem bestehenden Silo durchgeführt werden. Eine genaue Messung der Lagerbestände ist also möglich, aber nicht für jeden!

Daten in zu großen Abständen verfügbar

Landwirte, die nicht mit den neuesten vernetzten Technologien ausgestattet sind, stehen vor einem weiteren Problem: Sie verfügen nicht über Echtzeit-Bestandsdaten. Ohne Sensor müssen sie zu den Silageplätzen fahren, um den Bestand der in den Silos verbleibenden Produkte zu überprüfen.

Die genaue Kenntnis des Lagerbestands zu einem bestimmten Zeitpunkt ermöglicht es jedoch, Stock-Outs und Notlieferungen zu vermeiden. Umgekehrt ist es auch eine Garantie dafür, dass LKWs nicht zurückgeschickt werden, wenn die Silos voll sind.

Dies sind wichtige Daten, um vorausschauend zu handeln und gleichzeitig die Kosten zu senken, indem die Beladung der LKWs optimiert wird oder Lieferungen unter der Woche je nach Bedarf bevorzugt werden.

Diese Aktionen können auch über eine in die angeschlossenen Lösungen integrierte Funktion automatisiert werden, um die Silos wieder aufzufüllen, bevor die Getreidemenge ein kritisches Niveau erreicht.

Stehen die Daten hingegen beispielsweise nur einmal pro Woche zur Verfügung oder wird vergessen, eine genaue Inventur durchzuführen, kann die Lagerverwaltung schnell kompliziert werden und Notmaßnahmen erfordern, die im Vergleich zur vorgelagerten Verwaltung stressig, zeitaufwändig und kostspielig sind.

La problématique de niveau de stock dans les silos-2

Eine manchmal erhebliche Zeitverschwendung

Ohne die richtigen Werkzeuge kann der Zeitaufwand für die Überwachung der Silagelagerung auch die Arbeit der Landwirte belasten. Die Fahrt zum Feld, insbesondere wenn das Getreide an verschiedenen Standorten gelagert wird, bedeutet, dass viele Stunden über ein ganzes Jahr hinweg verloren gehen, während sie mit der Bearbeitung des Landes, der Versorgung der Tiere, der Verwaltung der Betriebsfinanzen usw. hätten verbracht werden können.

Auch das Durchführen von teilweise komplexen Wägungen und Berechnungen sowie die Verwaltung von Aufträgen, die automatisiert werden könnten, sind administrative Aufgaben, auf die viele gerne verzichten würden. Es ist jedoch unmöglich, den Getreidebestand nicht zu kennen, wenn man das ganze Jahr über Vieh zu füttern hat!

Auch hier liegt die Lösung des Problems in der Verwendung von vernetzten Produkten, die aus der Ferne nützliche Informationen liefern können. Sie verbessern somit die Produktivität, indem sie es ermöglichen, sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren, anstatt auf Nebentätigkeiten.

Die Steuerung gespeicherter Füllstände kann gefährlich sein

Die Sicherheit ist ein weiterer kritischer Punkt bei der Bestimmung der Getreidemenge in Lagerstrukturen, egal ob unter- oder oberirdisch. Die traditionelle Methode, auf das Silo zu klettern, um eine visuelle Übersicht über den Füllstand auf der Oberfläche des Silos zu erhalten, ist nicht ohne Risiko und kann tödlich sein.

Die Hauptgefährdungsart ist der Sturz aus einer Höhe innerhalb des Silos während der Probenahme und der Messung der verbleibenden Getreidemenge. Auch ein Sturz in ein Silo kann zu einer Verschüttung durch abfließendes oder verklumpendes Getreide führen. Auch bewegliche Teile in Silobehältern können schwere Verletzungen verursachen.

Zu bedenken ist auch, dass in Silos eine reale Explosionsgefahr besteht, vor allem wegen des Staubs und der Ablagerungen an den Wänden, die sich bei einem Funkenflug oder bei Temperaturerhöhung schnell entzünden können.

Die Identifizierung der Risiken, die Schulung von Agenten und Landwirten und die Einführung geeigneter Maßnahmen können Unfälle stark einschränken. Dennoch ist es am besten, sich von diesen riesigen Strukturen fernzuhalten und von einer vollständigen Studie über den Lagerbestand, die Dichte und den Konservierungszustand des Getreides dank der von den angeschlossenen Geräten übertragenen Daten zu profitieren.

 Wir empfehlen diese anderen Seiten:

 

DEMO PLATFORM ACCESS

Click below to get an access to the demo platform of Nanolike solution for IBC or SILO monitoring.

IBC DEMO PLATFORM

Fill this form to receive your credentials to access to the demo platform of Nanolike solution for IBC monitoring

SILO DEMO PLATFORM

Fill this form to receive your credentials to access to the demo platform of Nanolike solution for SILO monitoring

DEMO-PLATTFORM ZUGANG

Klicken Sie unten, um einen Zugang zur Demo-Plattform der Nanolike-Lösung für IBC- oder SILO-Monitoring zu erhalten.

SILO DEMO-PLATTFORM

Füllen Sie dieses Formular aus, um Ihre Zugangsdaten für die Demo-Plattform der Nanolike-Lösung für das SILO-Monitoring zu erhalten.

IBC DEMO-PLATTFORM

Füllen Sie dieses Formular aus, um Ihre Zugangsdaten für die Demo-Plattform der Nanolike-Lösung für das IBC-Monitoring zu erhalten.

 

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.

ENTDECKEN SIE DEN USE CASE FÜR SILOS

Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus, um unseren Use Case herunterzuladen.

ENTDECKEN SIE DEN USE CASE FÜR IBC

Bitte füllen Sie die folgenden Felder aus, um unseren Use Case herunterzuladen.

HERZLICH WILLKOMMEN!

Wir haben gesehen, dass Sie unsere Website zum zweiten Mal besucht haben. Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren, schreiben Sie unten Ihren Namen, Telefonnummer oder E-Mail.

KONTAKT AUFNEHMEN

Sagen Sie Ihren Namen und wie wir Sie erreichen können, und ein Mitglied unseres Teams wird sich so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.